Alle nach Heidenheim

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Alle nach Heidenheim

Neuer Treffpunkt!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neuer Treffpunkt!

Weggefährten 2017

Auch im neuen Jahr besteht für euch wieder die Möglichkeit sich für unseren Förderkreis, den Weggefährten, anzumelden. Mit eurem Beitrag unterstützt ihr uns dabei, den Block bunter zu gestalten, aber auch um diverse Aktionen wie „Alle in weiß“ oder unsere Spendensammlung „Stradevia hilft…“ ordentlich zu bewerben, damit diese weiterhin von Erfolg gekrönt sind.
Als kleines Dankeschön erhaltet ihr an unserem Infostand auf diverse Artikel einen kleinen Nachlass und die KBS habt ihr immer vor dem Spiel in digitaler Form in eurem Postfach.
Anmelden könnt ihr euch ab dem Hannover Spiel an unserem Infostand.
Geh mit uns – den Weg deines Lebens…

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Weggefährten 2017

München auswärts

Wie sich sicherlich jeder denken konnte, werden auch wir nach sieben Jahren wieder den Weg nach München antreten. Schon seit längerem wurde das Thema auch bei uns intern immer wieder angesprochen, da gerade die jüngeren „Bock“ darauf haben auch bei diesem Spiel unsere Fahne hochzuhalten. Über unsere genauen Beweggründe und wie über die letzten Jahre ein Umdenken stattfand, werden wir eventuell in der KBS 84 nach der Winterpause berichten.
Bis dahin verweisen wir auf die Stellungnahme von Horidos, die sich in den letzten Jahren immer wieder für eine Kennzeichnungsplicht stark machten, und wünschen allen Anhängern der Spielvereinigung einen guten Start ins neue Jahr und eine erholsame Winterpause.
Immer an deiner Seite – Spielvereinigung!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für München auswärts

Danke an alle Spender!

Beim Heimspiel gegen Bielefeld konnten wir der Vertreterin des „Weihnachtskürbis e.V.“ die Spenden, die wir drei Wochen zuvor gesammelt haben, überreichen.
Auch in diesem Jahr geht ein riesen Dank unsererseits an alle Spender und wir freuen uns auf die nächste Sammlung im kommenden Jahr.

spiel-273-vs-bielefeld-25-11-2016-3

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Danke an alle Spender!

Stradevia hilft… am 5. November beim Spiel gegen Bochum

Flyer Vorderseite

Beim Heimspiel gegen Bochum am Samstag, den 5. November, werden wir im Sportpark Ronhof wieder auf Spendensammlung gehen.
Dieses Jahr unterstützen wir damit den „Weihnachtskürbis e.V.“.
Bei diesem Spiel wird es wie gewohnt vier Anlaufstellen im Stadionumfeld geben. Diese befinden sich am Aufgang zur Nordtribüne sowie an unserem Infostand neben dem Block 12, am Eingang zur Gegengerade und vor dem Lohner.
Zudem existiert weiterhin das Spendenkonto, damit auch diejenigen ihren Teil dazu beitragen können, die an diesem Tag verhindert sind.
Informiert eure Freunde und redet in euren Fanclubs darüber, denn so können wir als Anhängerschaft der Spielvereinigung ein wichtiges Zeichen setzen und durch das gesammelte Geld eine soziale Einrichtung bei ihrer Arbeit unterstützen.

SPENDENKONTO
INHABER: SPORTFREUNDE RONHOF E.V.
IBAN: DE79 7626 0451 8000 0019 02
BETREFF: STRADEVIA HILFT…

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Stradevia hilft… am 5. November beim Spiel gegen Bochum

Drei Steine – eine mahnende Graphic Novell

Drei Steine - 9. November

NSU, freie Kameradschaften, Rassismus, nationaler Sozialismus,…
Wörter die sich automatisch auftun, sobald man sich auch nur im Ansatz mit dem Thema Rechtsradikalismus befasst.
Scheint dieses Thema doch immer so fern in der Vergangenheit seinen Ursprung zu haben, reichen Taten und Übergriffe bis in unsere heutige Zeit hinein. Nicht erst seit PEGIDA und Co. werden  wieder Schlagworte hervorgeholt, die an Parolen der Nazis in der Zeit bis 1945 erinnern.
Opfer rechts motivierter Übergriffe gibt es nicht erst seit dem Aufkommen der Flüchtlingsdebatte in den vergangenen zwei Jahren. Die Graphic Novel „Drei Steine“ geht zurück in die achtziger Jahre und erzählt biographisch aus der Perspektive des Autors Nils Oskamp, was es bedeutet ins Visier organisierter und gewalttätiger Nazis zu geraten.
Mit der Lesung laden wir dazu ein, sich mit dem Thema aus der Perspektive des Opfers auseinanderzusetzen. Der Autor Nils Oskamp wird persönlich vor Ort sein und seine Graphic Novel visuell und untermalt mit Musik präsentieren.
Nach der ca. 60 minütigen Lesung, wird es möglich sein, mit dem Autor persönlich ins Gespräch zu kommen.

WANN und WO:
09.November 2016, 19:30 Uhr im Samocca (Einlass ab 19:00 Uhr), Rudolf-Breitscheid-Straße 4, 90762 Fürth

08. und 09. November 2016, 11:000 Uhr/BIKUL Lindenhain, Kapellenstraße 47, 90762 Fürth, kostenlos und exklusiv  für Schulklassen

Anmeldung für Schulklassen unter:
0176 45 60 42 52 oder fanprojekt@kinderarcheggmbh.de

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Drei Steine – eine mahnende Graphic Novell

Fürths Jugend geht in den Block 12!

fürths jugend geht in den block 12 - plakat

Wir schreiben den 20. März 2012 und es läuft die 120. Spielminute im Pokal-Halbfinale. Zu Gast im heimischen Ronhof ist niemand geringeres als der damalige amtierende und kommende deutsche Meister aus Dortmund. Nach einem großen Kampf unserer Jungs steht es immer noch 0:0 und es gilt einen letzten Angriff abzuwehren, ehe eine Entscheidung vom Elfmeterpunkt fällt.
Bis dahin lag eine packende Pokalsaison hinter uns und der Traum von Europa war zum Greifen nahe. Nach dem die ersten beiden Runden relativ problemlos überstanden wurden, wartete im Achtelfinale der Verein aus der Nachbarstadt. Das Spiel wurde bekanntermaßen mit 1:0 zu gewonnen, was im Anschluss daran von gut 2.000 Personen in der Gustavstraße bis tief in die Nacht gefeiert wurde. Auch das Viertelfinale konnte mit demselben Ergebnis in Hoffenheim gewonnen werden und so stand man zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte im Halbfinale des Pokales.
Zurück zum Spiel. Es rollt der letzte Angriff der schwarz-gelben auf unser Tor zu und ausgerechnet ein Ex-Nürnberger fasst sich ein Herz und zieht aus knapp 20 Metern ab. Der Ball prallt vom Pfosten an den Rücken unseres Keepers und von dort ins Gehäuse. Diese Sekunden, als man merkte, dass der große Traum soeben geplatzt ist, zählt zu den schlimmsten Momenten in den letzten Jahren. Auch wenn Dortmund verdient ins Finale einzog und ein Verein wie unsere Spielvereinigung nichts in Europa verloren hätte, so ist es dennoch unser größter Traum mit unserem Verein auf Reisen zu gehen und an jenem Tag war man so nah dran wie noch nie.
Seit diesem Moment hat sich einiges getan. Nach dem verdienten Aufstieg im selben Jahr folgte der noch verdientere Abstieg im darauffolgenden. In der Spielzeit darauf verlor man unglücklich die Relegation und nun gurkt man seit knapp zweieinhalb Jahren im unteren Tabellenmittelfeld umher und muss aufpassen das man nicht in der dritten Liga landet. Eine relativ ungewohnte Situation für uns alle.
Auch auf den Rängen geht die Tendenz in den letzten Monaten nach unten. So ist der Zuschauerschnitt fast wieder auf demselben Niveau wie vor dem Aufstieg und auch der Block 12 weißt erhebliche Lücken auf. Dies ist aber auch zugleich die Möglichkeit, für neue Interessierte in den Block rein zu schnuppern und sich von der Faszination anstecken zu lassen. Genauso wie in der Anfangszeit von Block 12, im Jahr 2008, wo eine gewisse Euphorie durch die Stadt schwappte und ein jeder sich ein Bild von diesem machen bzw. ein Teil von diesem werden wollte. Block 12 war ein Sammelbecken für die Jugendlichen in der Stadt und dort wollen wir wieder hinkommen.
In den kommenden Tagen stehen drei Heimspiele auf dem Plan für unsere Spielvereinigung, welche somit die optimale Möglichkeit bieten (wieder) einzutauchen in diesen fantastischen Ort. Ein Ort an dem neue Freundschaften entstehen. Ein Ort an dem wir aus dem tristen Alltag ausbrechen können und uns ausleben dürfen, nach unseren Vorstellungen, nach unseren Werten und unseren Idealen. Und es ist ein Ort für große Gefühle und nicht zu erklärende Momente. Also genau der richtige Ort für ein spannendes Pokalspiel am kommenden Mittwoch.
Zu Gast im heimischen Sportpark ist der Europapokalteilnehmer aus Mainz. Vor vielen Jahren träumte man auch dort von Europa und auch wenn es die reinste Utopie ist, werden wir wieder alles geben um unseren Traum ein Stück näher zu kommen.
Hierfür braucht es aber uns alle! Deckt euch mit Karten ein und nehmt eure Freunde mit.
Auf geht’s Kleeblatt-Jugend! Auf ins Achtelfinale!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Fürths Jugend geht in den Block 12!

Kleeblattfans gegen Rechts

Nach dem Heidenheim Spiel auf die Straße gegen die Nazis vom „Dritten Weg“!
Gemeinsamer Treffpunkt für alle Kleeblattfans: 15:15 Uhr am Fränky Parkplatz

Am Samstag, den 15. Oktober hat die Nazipartei „Der Dritte Weg“ (früher „Freies Netz Süd“) eine Demonstration von der Hardhöhe zur Billinganlage angemeldet. Den Nazis wurden in Fürth schon des Öfteren ihre Grenzen aufgezeigt und das wird sich auch am kommenden Samstag nicht ändern.
Wir treffen uns alle nach dem Spiel spätestens um 15:15 Uhr am Fränky Parkplatz und ziehen dann gemeinsam Richtung Billinganlage, um den Nazis zu zeigen, was wir von Ihnen halten.

Kleeblattfans gegen Rechts!
Für die Freiheit – für das Leben!

Horidos 1000
Stradevia 907
Entourage
Green White Angels
Sportfreunde Ronhof e.V.
Mülheim
Fanclub Herby and Friends

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Kleeblattfans gegen Rechts

Stradevia hilft… Vortrag und Lesung

Plakat Lesung

Die Kärwa ist (fast) zu Ende und somit steht unsere nächste Spendensammlung im Rahmen von „Stradevia hilft…“ bereits in den Startlöchern.
Mit dem gesammelten Geld unterstützen wir dieses Mal den sozialen Buchladen des „Weihnachtskürbis e.V.“ und findet beim Heimspiel gegen den VfL Bochum, am Samstag, den 5. November statt. Um unseren diesjährigen Partner vorzustellen, laden wir am 21. Oktober zu einem Vortrag in dessen Buchladen ein. Beginn ist um 19 Uhr.
Nach einer kurzen Vorstellung des Vereins durch Mitglieder vom „Weihnachtskürbis“ wird es vor Ort noch eine Lesung geben. Zu Gast haben wir Imran Ayata, der sein Buch „Ruhm und Ruin“ vorstellen wird.
„Fußball ist das Leben – für Spieler, Schiedsrichter, gescheiterte Jahrhunderttalente, aktive Ehrenamtliche im Verein und einen ganzen Stadtteil.
Im Zentrum des Romans steht ein türkischer, ehemals ziemlich erfolgreicher Kiezklub. Er verkörpert die Hoffnung (oder gar Utopie) der Migranten auf ein besseres Leben in einer urdeutschen Domain: dem Vereinswesen. Doch zwischen politischen Ansprüchen, dem Profifußball und den Ambitionen Einzelner werden viele Hoffnungen und Träume zerstört.
Elf Menschen erzählen ihre Geschichte: vom Aufstieg und Niedergang des Vereins, von dessen Instrumentalisierung durch Politik und DFB, Rassismus auf dem Spielfeld, internen Machtkämpfen, scheinbar generösen Förderern, aber auch von Sehnsüchten und Ängsten, Fremdheit und Vorurteilen, Familie und Freundschaft. Eine Innenansicht aus dem Mikrokosmos Verein – pointiert und mitreißend geschrieben.“

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Stradevia hilft… Vortrag und Lesung
Seiten: 1 2 3 4 Nächste